Mitteilung

 

Die Heiligen

Nur die Heiligen heilen die Welt, Durch die Eiligen wird sie entstellt, Durch die Hassenden wird sie zerstört, Durch die Prassenden wird sie entleert. Die nur Flüchtigen retten sie nicht, Und die Süchtigen löschen das Licht.

Die still Tragenden bauen das Haus, Die Entsagenden schmücken es aus. Die Gott Dienenden segnen die Zeit, Und die Sühnenden tilgen das Leid. Dich zu beteiligen bist du bestellt, Tritt zu den Heiligen, heile die Welt!

Anton Walter

 

Krankensalbung

 Die Krankensalbung können alle Personen bekommen, die das Alter von 60 Jahren erreicht haben oder sind erkrankt. Falls sich jemand noch Krankensalbung wünscht, bitte melden Sie sich nach den Gottesdiensten beim Spiritual in der Sakristei.

„WO RÄDER IN DIE RÄDER GREIFEN,
verändern Maschinen die Welt.
Nur der Mensch, der sie plant
und bedient, fragt noch immer,
ob es sich lohnt, ob es sich lohnt,
dass Hände nach Händen greifen.
Wenn Hände nach Händen greifen,
verändern wir Menschen die Welt.
Nur die Angst, die uns plagt
und beschleicht, fragt noch immer,
ob es sich lohnt, ob es sich lohnt,
dass Menschen für Menschen dienen.
Wenn Menschen für Menschen dienen,
verändern sie gottgleich die Welt.
Denn der Herr, der nicht herrscht,
sondern dient, fragte niemals,
ob es sich lohnt ob es sich lohnt,
den andern die Hand zu reichen (D. Trautwein).

Coronamassnahmen in der Kirche

In unserer Wallfahrtskirche Maria Hilf Gubel gilt für alle Kirchenbesucher nicht mehr Maskenpflicht. Wir ermuntern Sie aber weiterhin eine Maske zu tragen, wenn sie sich damit sicherer fühlen. Für alle Fälle haben Sie die Maske dabei.

 Die Werktaggottesdienste dürfen nach wie vor in Anspruch genommen werden. Wir feiern in der Wallfahrtskirche Maria Hilf jeden Mittwoch und Freitag um 17.00Uhr und am Sonntag um 9.00Uhr die heilige Eucharistiefeier. An anderen Wochentagen zelebriert der Priester im Betchor bei den Schwestern.

Bis auf weiteres gilt für unsere Wallfahrtskirche Maria Hilf

  • Wir halten uns nach den Verordnungen des Bundes und Ordinariats.
  • Die Spendung der hl. Kommunion erfolgt wie früher: Mundkommution und auf die Hand.
  • Kollektenkörbchen werden nicht durch die Kirche zirkuliert, sondern stehen hinten in der Kirche. Danke für Ihre Spende.
  • Für die hl. Beichte oder für ein geistliches Gespräch, melden Sie sich beim Spiritual (041 757 10 35).

Für weitere Auskünfte rufen Sie uns an: Schwesterngemeinschaft Kloster Maria Hilf: 041 757 10 31(Frau Mutter Sr. M. Elisabeth)  oder  041 757 10 30 (Pforte).

Klosterleitung des Klosters Maria Hilf Gubel

Comments are closed.