Mitteilung

Ab 28. Mai 2020 bis auf weiteres gilt für unsere Wallfahrtskirche Maria Hilf:

  • Die Kirche ist täglich offen für das persönliche Gebet.
  • Unsere Gottesdienste sind ab 28. Mai wieder öffentlich. 
  • Wir halten uns an die Vorgaben des Bundes und an das diözesane Schutzkonzept.
  • Sr. M.-Elisabeth, Frau Mutter, ist verantwortlich für die Einhaltung der Regeln

(Tel. 041 757 10 31). Sie kann den Dienst delegieren.

  • In unserer Kirche sind nach den Vorgaben des Bundes 25 Sitzplätze pro Gottesdienstversammlung. Stehplätze sind nicht erlaubt
  • Um den auswärtigen Gottesdienstbesuchern mehr Platz zu geben, feiern die Schwestern alle Gottesdienste im Betchor.
  •  Wenn Sie sicher sein möchten, ob es an einem Sonn- oder Feiertag noch Platz hat in der Kirche, dann müssen Sie telefonisch nachfragen und sich unbedingt anmelden (041 757 10 30).
  • Für die Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen werden Sie angehalten (1 Person pro Gruppe), Ihren Namen, Vornamen und Tel.-Nr. in das Blatt einzutragen (zur Nachverfolgung von Infektionsketten); diese Daten werden nach 14 Tagen vernichtet.
  • Beim Kommuniongang gehen zuerst die Gläubigen der linken Bankreihe nach vorne und dann die rechte Bankreihe. Halten Sie den markierten Abstand im Mittelgang ein.
  • Die Kommunionspendung erfolgt ausschliesslich auf die Hand. Der Dialog «Der Leib Christi» – «Amen» wird vor dem Kommuniongang gemeinsam gesprochen. Die Spendung der hl. Kommunion erfolgt still.
  • Wenn Sie beichten oder ein Gespräch mit dem Seelsorger möchten, dann wollen Sie sich vorgängig beim Spiritual melden (041 757 10 35).

Für weitre Auskünfte rufen Sie uns an: Schwesterngemeinschaft Kloster Maria Hilf: 041 757 10 31  oder  041 757 10 30.

Gubel, 22.05.20

Klosterleitung des Kloster Maria Hilf Gubel

 

 

Comments are closed.