Mitteilung

Fastenzeit heißt nicht nur, weniger essen und trinken, sondern grundsätzlich weniger für sich selbst fordern und verbrauchen. Der Sinn: Der ganze Mensch soll frei werden und sich selbst wiederfinden; er soll das einüben und verwirklichen, was wir durch die Taufe geworden sind: ein neuer Mensch, in dem Christus sichtbar wird. Das Gesetz Christi heißt: nicht fordern, sondern schenken; loslassen, sich selber lassen und wie durch den Tod hindurch das neue, größere Leben gewinnen.

Liebe Besucher unserer Wallfahrtskirche Maria Hilf Gubel,

In der Fastenzeit dieses Jahres möchten wir Sie einladen, unsere persönliche Beziehung zu Gott zu vertiefen. Umgeben von Bedrohungen dieser Welt und nicht zuletzt durch die Pandemie, möchten wir Sie herzlich zu unseren Gottesdiensten und Andachten einladen. Ausser der regelmässigen Gottesdiensten bieten wir an jedem Freitag in der Fastenzeit um 16.30Uhr vor dem Vorabendgottesdienst die Kreuzweg-Andacht. Und an jedem Sonntag in der Fastenzeit vor der Hl. Messe um 8.30Uhr den Rosenkranz. Die Kreuzweg-Andacht und den Rosenkranz beten wir für die Beendigung der Pandemie. Wir erinnern Sie wieder an die Einhaltung der Covid-Massnahmen: Abstand halten, Hände waschen, Masken tragen, sowie die Zahl der Gottesdienstbesucher max. 50 Personen einzuhalten. Danke für Ihr Verständnis.                                           Klosterleitung

Es gilt für Gottesdienste in unserer Wallfahrtskirche Maria Hilf Gubel für alle Kirchenbesucher Maskenpflicht. Das gilt auch ausserhalb der Gottesdienste. Wir bitten Sie, bringen Sie eine Maske mit! Zur Zeit ist die Anmeldung für die Gottesdienste nicht mehr nötig. Wir müssen aber die Zahl der Personen in der Kirche einhalten, d.h. max. 50 Personen, bei der Einhaltung des 1,5m Abstandes. Die  Ministranten, Lektoren und Priester zählen nicht dazu. Die Schwestern bleiben im Betchor abgetrennt. Danke für Ihr Verständnis. 

Wir bitten unsere Kirchenbesucher wegen Platzmangel bei Gottesdienst am Sonntag auch die Werktagsgottesdienste in Anspruch zu nehmen. Denn vom Sonntagspflicht sind Sie vom Bischof weiterhin befreit. Falls Sie unbedingt an einem Gottesdienst teilnehmen wollen, an dem der Priester die hl. Messe in der Kirche und nicht im Bethaus bei den Schwestern zelebriert, so einen Gottesdienst findet immer am Freitag um 17.00Uhr statt.

Bis auf weiteres gilt für unsere Wallfahrtskirche Maria Hilf

  • Wir halten uns an die Vorgaben des Bundes und an das diözesane Schutzkonzept.
  • Sr. M.-Elisabeth, Frau Mutter, ist verantwortlich für die Einhaltung der Regeln  (Tel. 041 757 10 31).
  • Wegen Pandemie bleiben die Schwestern während des Gottesdienstes im Betchor.
  • Beim Kommuniongang halten Sie den markierten Abstand im Mittelgang ein.
  • Die Spendung der hl. Kommunion erfolgt ausschliesslich auf die Hand. 
  • Für die Beichte oder für ein Gespräch, melden Sie sich beim Spiritual (041 757 10 35).

Für weitere Auskünfte rufen Sie uns an: Schwesterngemeinschaft Kloster Maria Hilf: 041 757 10 31  oder  041 757 10 30.

Gubel, 22.09.20

Klosterleitung des Kloster Maria Hilf Gubel

Comments are closed.